Bonner Verein für Jugendförderung e.V.
10.10.2017

"Eine besondere Begegnung" - Deutsch-Griechischer Jugendaustausch in Kryoneri (Griechenland)


Anfang September 2017 reiste eine Jugendgruppe von zehn Person nach Griechenland, von denen fünf Schüler vom Tannenbusch Gymnasium Bonn waren. Dies war eine besondere Begegnung. Dort setzten sie, zusammen mit jungen Griechen, den Pfad zu einer Höhle in Kryoneri wieder instand, welche zwischen 1943 und 1944 als Zufluchtsort für ein kleines Mädchen namens Rifka und anderen Bewohnern diente, um sich vor den nationalsozialistischen Streitkräften zu schützen. Zusätzlich haben die Jugendlichen gemeinsam die Außenwand des Begegnungszentrum in Kryoneri mit einem Mosaikmotiv verziert. Als Motiv hat man sich dabei für einen Stier mit "Europa" auf den Hörnen, angelehnt an die griechische Mythologie, geeinigt. Dabei setzte der Projektleiter der Jugendbegegnung, Abdou Diatta,  Unterglasmalerei als Technik aus dem Senegal ein, um das Mosaik herzustellen.

Während der Begegnung haben sich die Jugendlichen über die aktuelle Situation in Griechenland und Europa ausgetauscht und Ausflüge nach Akrokorinth und Athen unternommen. Abends saß man noch lange zusammen und brachte sich gegenseitig Spiele und die jeweils andere Sprache bei. In den Herbstferien findet die Rückbegegnung statt.

Finanziell unterstützt wurde die Jugendbegegnung durch Sondermittel des BMFSFJ und von der Stadt Bonn; der Bonner Verein für Jugendförderung hat die Beantragung des Jugendaustausches übernommen.

 

https://agorayouth.com/2017/09/29/eine-besondere-begegnung/#more-3746

 




Fabian Ewert Design